Neuer Vorstand des Schulelternbeirats an der Mittelstufenschule Nidda

NIDDA (pd). Der Schulelternbeirat der Mittelstufenschule Nidda hat einen neuen Vorstand gewählt.  „Wir vertreten die Eltern gegenüber der Schule, der Schulverwaltung und der Öffentlichkeit.  Wir verstehen uns als Vermittler zwischen allen Eltern und Lehrern sowie der Schulleitung. In das Schulleben wollen wir eigene Ideen einbringen und Initiativen zur Gestaltung des Schullebens ergreifen“, erklären die neu gewählten Elternvertreter gemeinschaftlich. Schulleiterin Kerstin Andrea Schmidt freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Schulelternbeirat, der für das laufende Schuljahr und für das Schuljahr 2020/2021 gewählt wurde: Sandra Veljovic (Vorsitzende), Tim Schmitt (stellvertretender Vorsitzender), Roswitha Tessmer (Schriftführerin), Susanne Riesbeck und Roswitha Tessmer (Konferenzbeauftragte), Florian Schneiderbauer (Vertreter im Förderverein und Delegierter für den Landeselternbeirat). Anregungen und Vorschläge sind den neu gewählten Elternvertretern jederzeit willkommen. „Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und über jedes Interesse an unserer Arbeit“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende Tim Schmitt.

Foto: Der neu gewählte Vorstand des Schulelternbeirats der Mittelstufenschule Nidda: Tim Schmitt (Mitte), Susanne Riesbeck (links), Sandra Veljovic (rechts). Es fehlen Roswitha Tessmer und Florian Schneiderbauer.

Text und Foto: Nicole Schneider-Heß